61, Promethium (Pm)

Promethos (gr. Mythologie)

Geschichte:

         
   
  Nd Pm Sm  
  U Np Pu  
         
Entdeckungsdaten:  
Wann: 1945
Entdecker: Marinsky, Glendenin, Corvell
Land: USA
   
Erstgewinnungsdaten: wie oben
   

Die Geschichte des Promethiums:

1902 bemerkte der Tscheche Bohuslav Brauner als Erster, dass es eine auffallende Lücke in den Atommassen zwischen Neodym (rd. 144u) und Samarium (rd. 150u) gab. Daraus postulierte er die Existenz eines Elementes, dass im Periodensystem zwischen den beiden liegen musste.

1926 veröffentlichte ein italinisches Forscherteam (Luigi Rolla und Lorenzo Fernandes) aus Florenz, dass es ihnen gelungen sei, aus Monazitsand eine Samariumfraktion zu erhalten, die zusätzliche Spektrallinien aufweisen solle, welche dem Element Nr. 61 zuzuordnen seien. Daher benannten sie "ihr" Element zu Ehren der Stadt Florenz als Florentium (Symbol: Fl).

Ebenfalls 1926 wollten auch US-amerikanische Wissenschaftler der Universität von Illionois das Element entdeckt haben. Sie benannten ihre Entdeckung als Illinium (Symbol: Il).

1934 postulierte der deutsche Physiker Jospeh Mattauch, dass es keine zwei Nuklide, von im PSE benachbarten Elementen geben könne, die beide stabil seien. Daraus ergab sich, dass es von den Elementen 43 (dem späteren Technetium) und Element 61 keine stabilen Nuklide geben könne, da alle infrage kommenden Massenzahlen bereits von deren Nachbarelementen belegt sind.

Seitdem wusste man, dass es in der Natur nicht in wägbaren Mengen natürlich vorkommen konnte.

1945 wurde das Element 61 dann am Oak Ridge National Laboratory (Tennessee, USA) von Jacob Marinsky, Lawrence Glendenin und Charles Coryell als Spaltprodukt des Urans entdeckt, und zweifelsfrei nachgewiesen.

Den Namen Promethium sollte eine Warnung an die Menschheit sein: Sie benannten das Element nach Prometheus, jenem Helden der griechischen Sage, der den Menschen das Feuer brachte und daher den Zorn der Götter auf sich zog. Diese Parabel passt sehr gut zu den Umständen der Entdeckung des Elementes: Sie wurde im Zuge der Entwicklung nuklearer Waffen gemacht!

1947 wurde die Entdeckung bekannt gegeben.
Persönlichkeiten in Verbindung mit
der Geschichte des Promethiums:
Jacob Akiba Marinsky (19182005)
Jacob Akiba Marinsky (19182005)
Lawrence Elgin Glendenin (19182008)
Lawrence Elgin Glendenin (19182008)
Charles DuBois Coryell (19121971)
Charles DuBois Coryell (19121971)
Bohuslav Brauner (1855-1935)
Bohuslav Brauner (1855-1935)